WASNI – wenn anders sein normal ist

WASNI ist ein integratives Unternehmen inmitten der Esslinger Altstadt. Hier werden in Handarbeit hochwertige Pullover mit Stoffen aus fair gehandelter Bio-Baumwolle genäht. Auf diese Weise können auch individuelle Veränderungen vorgenommen werden. Nach dem Baukastenprinzip kann sich jeder Kunde seinen Pullover selbst kreieren. Und das Beste: Es sind Maßanfertigungen, ideal für besonder Ansprüche.

Den Gründer, Daniel Kowalewski, haben wir bereits bei der Eröffnung im Jahre 2015 kennengelernt. Zusammen mit anderen Besuchern haben wir an diesem Abend einen ersten Einblick hinter die „Kulissen“ werfen können. Was als ambitioniertes Projekt begann, entwickelte sich rasch zu einer Erfolgsgeschichte. Die Kapazitäten wurden nun zunehmend ausgeschöpft. Es wurden weitere Mitarbeiter eingestellt und weitere Nähmaschinen gekauft. Der nächste große Schritt war ein Onlineshop inklusive Größenkonfigurator. Dieser sollte per Crowdfunding finanziert werden.

Jetzt kamen wir ins Spiel. Da wir uns bereits gut kannten und schon einen 360° Rundgang der Räumlichkeiten gemacht hatten, wollten wir den nächsten großen Schritt wagen. Es ging ja immerhin um eine anvisierte Summe von mindestens 25.000€. Dafür muss man den Unterstützern schon etwas bieten. Nun ging es darum, die ganze Story zu verpacken und attraktive Incentives zu schnüren. Es war alles dabei – vom maßgefertigen Pullover mit Sonderfarben bis hin zu einem unterhaltsamen Nähtag direkt vor Ort. Der Kern des ganzen war natürlich ein kurzes Video. Richtig, ein kurzes. Warum? Je länger das VIdeo dauert, desto mehr nimmt das eigentliche Interesse ab. Leichter gesagt als getan. Denn es müssen alle relevanten Informationen enthalten sein. So etwa die Firmenphilosophie, die Grundidee, die Vorstellung der Initiatoren, das Vorhaben, die Begründung und die direkte Ansprache bzw. Aufforderung – nur um ein paar zu nennen. Das sind viele Informationen in sehr kurzer Zeit. Das stellt im Umkehrschluss hohe Anforderungen an die Filmgestaltung. Das Video muss über drei bis vier Minuten die Zuschauer fesseln und begeistern.

Wir haben nicht nur einen richtig tollen Film mit richtig tollen Leuten gemacht – wir haben auch das Ziel erreicht! Wahnsinn, über 25.000€ in nichtmal einem Monat. Aber seht selbst.

Überstunden dank Update

Nachdem ich gestern Nacht in einem unaufmerksamen Moment ein Theme-Update gestartet hatte, empfing mich beim anschließenden Aufrufen der Seite ein regelrechter Scherbenhaufen. Das Menü glich einem Minenfeld, der Seiteninhalt war ähnlich schön zu Lesen wie der grammatikalische Auswurf des Google Translators. Ein Wirrwar aus neuen Zeilenabständen, Farben und Fontgrößen. Prima! (mehr …)

Aktuelle Projekte: WEK Werkstätten Esslingen | Kirchheim gGmbH

Die Welt ist eben doch ein Dorf. Vor einigen Jahren machte ich am Wasser die Bekanntschaft mit einem Petrijünger aus Fernost. Einfach ein klasse Typ, auch wenn er zunächst in Anbetracht der großen Wasserfläche die sich vor ihm auftat etwas verloren schien. Freundlich zurückhaltend aber trotzdem wissbegierig verweilte er die folgende Stunde an meinem Platz. Es folgten ein paar weitere Begegnungen, aber irgendwann verlor man sich aus den Augen. (mehr …)

Aktuelle Projekte: Tierschutzverein Esslingen u.U.e.V.

Eigentlich bin ich kein Freund von Tierheimbesuchen. Ein Gefängnis für Tiere, die noch nicht einmal etwas verbrochen haben. Sie hatten einfach nur Pech. Der Blick in ihre Augen lässt erahnen, was diese Geschöpfe gerade fühlen. Irgendwie bin ich froh, dass sie nicht sprechen können. Mein Besuch im Esslinger Tierheim hat mich jedoch auf eine besondere Art beeindruckt. (mehr …)

Aktuelle Projekte: WILD CAT’z

Nein, dies ist kein Film über schlauchbootfahrende Hunde. Obwohl Anton bei den Dreharbeiten der letzten beiden Jahre immer eine gute Figur gemacht hat. Quietschfidel und fischverrückter als die meisten Angler – keiner merkt die Anbisse der Uriane früher. Zusammen mit Peter Merkel und Patrick Haas ist dies bereits die zweite DVD, bei der ich den kreativen Teil übernehme. (mehr …)